Kunde

Master-Thesis im Fachbereich Kommunikationsdesign der HS Düsseldorf

Medium

Kurzfilm und Dokumentationsfilme auf DVD, Website, Buch, Ausstellung, Social Media- und Startnext-Kampagne

Ziel

Mediale Aufarbeitung des Lebens von Willi Neurath, einem Widerstandskämpfer in der Zeit des Nationalsozialismus

Team

Gemeinschaftsarbeit mit Tatjana Krause, Dozenten: Prof. Dr. Reiner Nachtwey und Prof. Ulf Rungenhagen

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Master-Thesis an der Hochschule Düsseldorf entstand die dokumentarische Mixed-Media Arbeit zum Untergang der Cap Arcona. Im Zentrum der Arbeit steht ein Kurzfilm über die Haft von Willi Neurath und eine dokumentarische Website mit Informationen zum geschichtlichen Kontext.

Inhalt des Kurzfilms

Der Film erzählt die wahre Lebensgeschichte von Willi und Eva Neurath, die zur Zeit des Nazi-Regimes durch die Verhaftung von Willi getrennt wurden und so, unabhängig voneinander, von Köln quer durch Deutschland verschleppt und versetzt wurden. Schließlich führte der Weg der Haft Willi vom Gestapo-Hauptquartier in Köln, dem sogenannten El-De Haus, über die Konzentrationslager Buchenwald (bei Weimar) und Neuengamme (bei Hamburg) bis an Bord der Cap Arcona. Das ehemalige Luxusdampfschiff wurde von den Nazis zu einem schwimmenden KZ umfunktioniert und lag Ende des Krieges manövrierunfähig in der Lübecker Bucht.

Zeitgleich wurde Eva Neurath über verschiedene Stationen, ohne Wissen um den Aufenthaltsort ihres Mannes, nach Neustadt zur Marinehelferin abkommandiert.

Kurz vor Kriegsende versenkte die Royal Airforce durch Fehler der Luftaufklärung mehrere zivile Kriegsgefangenenschiffe rund um die Cap Arcona. Tausende Gefangene starben. Willi überlebte als einer von wenigen Häftlinge. Am Morgen des 04.05.1945 trafen sich Eva und Willi am Neustädter Strand, nach dem Untergang der Cap Arcona und kurz vorm Ende des Krieges.

Der Kurzfilm basiert auf der wahren Geschichte von Willi und Eva Neurath nach Erzählungen ihres Sohnes Bruno. Es geht um kleine Momente der Menschlichkeit, in der Menschen aus dem System ausbrechen und einander helfen oder ungebrochen zu ihren Idealen stehen sowie die wenigen Momente der Hoffnung bei allem Schrecken dieser Zeit.

Gedreht wurde vor allem an Original-Schauplätzen wie den KZ-Gedenkstätten Buchenwald und Neuengamme, sowie an der Untergangsstelle in Neustadt (Holstein).

Die Arbeit umfasst zum einen den Kurzfilm zur Geschichte von Willi und Eva Neurath, sieben begleitende Dokumentationsfilme, eine umfangreiche Dokumentation des geschichtlichen Kontext in Form einer Website und eines 184-seitigen Buches.

Zur Premiere des Films zum 70. Gedenktag des Untergangs der Cap Arcona gab es eine begleitende Ausstellung zum Film im Cap Arcona Museum in Neustadt.

www.4-5-45.de

Weitere Projekte:

SCHREIBEN SIE MIR

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden! Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Sending

©2017 kentzler.tv · Sebastian Kentzler  · Datenschutz · Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?